Besenreiserverödung

Die Mikrosklerotherapie, oder auch Besenreiserverödung, ist ein anerkanntes und etabliertes Verfahren zur minimalinvasiven ambulanten Beseitigung von Besenreisern. Über eine feine Nadel wird ein Sklerosierungsmittel in das Besenreisergefäß gespritzt. Dieses führt über eine gewollte Mikrothrombosierung zum bindegewebigen Umbau des Gefäßes (Sklerose). Das Gefäß ist somit von außen nicht mehr sichtbar und das schöne, ästhetische Bein als Ziel der Mikrosklerotherapie ist erreicht. Meist sind mehrere Sitzungen bis zum vollständigen Verschwinden der Besenreiser notwendig.